Hilden

Blick auf den Weihnachtsmarkt in Hilden

Der Duft gebrannter Mandeln

Auf dem Weihnachtsmarkt in Hilden trifft sich die Nachbarschaft. Von Leonie Cäsar und Melina Loock, 8c, Helmholtz-Gymnasium Hilden In der Hildener Innenstadt ist aktuell viel los, denn wie jedes Jahr findet hier der Weihnachtsmarkt statt. Ein Highlight für viele Hildener. Gisela (80) erklärt, was sie besonders mag: „Die Stände mit dem gewissen Flair interessieren mich … Der Duft gebrannter Mandeln weiterlesen

Einhörner und Experimente

Beim Tag der offenen Tür geben alle Schüler und Lehrer ihr Bestes, um die Viertklässler zu überzeugen. Von Melissa Merten und Elena Woltering, 8c, Helmholtz-Gymnasium Hilden Obwohl es ein regnerischer Tag ist, ist die Stimmung in der Pausenhalle und der Aula des Helmholtz-Gymnasiums fröhlich. Die Kinder sind aufgeregt und laufen durcheinander. Mehrere Kinder spielen Fangen. … Einhörner und Experimente weiterlesen

Auch bekannt als Big Apple – Die Weltstadt New York City

New York City ist eine der atemberaubendsten Städte der Welt. Sie trägt den Spitznamen „Big Apple, die Stadt die niemals schläft“. Es ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie liegt im Bundesstaat New York und ist mit mehr als acht Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der USA und eine der größten Städte der Welt.

Besuch bei der Hundestaffel – Ganz besondere Tiere

MEERBUSCH Im Frühjahr 2011 war ich bei der Hundestaffel Meerbusch. Dort habe ich den Hundestaffelleiter interviewt. Die am meisten vertretene Rasse ist der deutsche Schäferhund. Die Hunde stammen fast alle aus eigener Zucht oder werden zugekauft. Der Hund lebt beim jeweiligen Diensthundeführer. Die Tiere werden unterschiedlich ausgebildet. Ein Junghund (Welpe) kommt meist mit neun bis zehn Wochen zum Hundeführer und die Ausbildung beginnt sofort. Die erste Prüfung müssen die Tiere mit etwa zehn Monaten ablegen. Die Ausildung eines erwachsenen Hundes dauert rund drei bis sechs Monate. Die Tiere werden zu Spür-, Rauschgift-, Sprengstoffspür-, Leichenspür-, Brandmittelspür-, und Manntrainingsspürhunden ausgebildet. Viele Menschen denken, diese Hunde sind sehr aggressiv, der Staffelleiter bestätigt dies aber nicht: “ Nein, das Verhalten hat nichts mit Aggressivität zu tun!“ Die Hunde werden bei Razzien, Fußballspiele oder als Schutzhunde eingesetzt. Sie stöbern nach Tätern oder schnüffeln Gegenstände nach menschlicher Witterung ab. Nach Ende ihrer Dienstzeit bleiben die Tiere beim Diensthundeführer.

Ogata – Hier wird MITEINANDER groß geschrieben

In dem Flyer der Astrid-Lindgren-Schule stellt die Ogata sich so vor: „Die Ogata startete zum Schuljahr 2005/2006 mit 25 Kindern (eine Gruppe) in Kooperation mit der Stadt Hilden. Zum Schuljahr 2006/2007 wurde eine zweite Gruppe eröffnet und eine weitere kam 2009/2010 hinzu (circa 75 Kinder). Wir verstehen uns als Erziehungsgemeinschaft von Eltern, Lehrkräften und Erzieherinnen. Regelmäßiger Austausch ist uns deshalb äußerst wichtig.“