Krefeld

Boom des Glücksspiels

Gerade Sportwetten erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit. Über einen großen Wirtschaftszweig, dem stets ein schlechter Ruf vorauseilt. Von Jan Wittenberg und Marvin Schöbel, JgSt. 13, Maria Montessori Gesamtschule Krefeld In den letzten Jahren verzeichnet die Branche der Sportwetten einen Boom. 2017 wurde ein Umsatz von 7,67 Milliarden erwirtschaftet. Das ist ein Plus von 20 Prozent. … Boom des Glücksspiels weiterlesen

Für Burgerfans und solche, die es werden wollen

In Düsseldorf fragt man sich in einem Burgerladen, was Fleisch ist. Lecker, scheint die Antwort des Autors darauf zu sein. Von Leonard Schäfer, JgSt, 13, Bischöfliche Maria Montessori Gesamtschule Krefeld „What’s Beef“ Beim Hören diese zwei Wörter weiß man nicht so recht, was man nun denken soll. Hat eine Person da keine Allgemeinbildung oder versucht ein Lebensmittelingenieur … Für Burgerfans und solche, die es werden wollen weiterlesen

Mode als politisches Statement

Können Pullis die EU retten? Vielleicht, vielleicht auch nicht, ein gutes Statement ist es auf jeden Fall. Von Majlies Lahmers und Joel Bamiselu, JgSt. 13,  Bischöfliche Maria Montessori Gesamtschule Krefeld Seit eh und je ermöglicht uns Kleidung das zum Ausdruck zu bringen, was wir fühlen. Mehr noch: Durch unseren Kleidungsstil können wir uns ohne Worte politisch-gesellschaftlich … Mode als politisches Statement weiterlesen

Dicke Luft

Jeder hat schon mal gehört, dass Luftverschmutzung eine große Belastung für alle und alles ist. Doch was genau verschmutzt die Luft und woher kommt es? Von Lena Schönfeld, Jgst. 13, Bischöfliche Maria-Montessori Gesamtschule Krefeld Wir können es mit bloßem Auge nicht wahrnehmen, aber doch richtet es einen gewaltigen Schaden an: Feinstaub. Auch giftige Gase wie zum … Dicke Luft weiterlesen

Wie arbeitet die Polizei?

Die Polizei, dein Freund und Helfer. So sieht das Idealbild aus. Doch was steckt dahinter? Von Marvin Holzhausen, 8d, Gymnasium am Stadtpark Krefeld Blaulicht an, auf’s Gaspedal treten und auf zum Tatort. Der Ablauf geht sehr schnell. „In nur wenigen Minuten ist die Polizei vor Ort“, sagt Sandra, ein Opfer einer Straftat. Aber sind wir … Wie arbeitet die Polizei? weiterlesen

11 Freunde müssten sie sein

Der Linner SV würde gerne in der Liga mitspielen, aber es fehlen die Jugendlichen, um eine ganze Mannschaft voll zu bekommen. Von Semih Caner, 8d, Gymnasium am Stadtpark Krefeld Der Ball rollt, die Spieler rennen, der Ball geht rein und die Fans schreien: Tor!!! Es ist ein ganz normaler Samstag beim Linner SV. Dieser Verein … 11 Freunde müssten sie sein weiterlesen

Training in der Kreisliga

Auch wenn alle Jugendliche in erster Linie aus Spaß Fußball spielen, kämpfen sie wie wild um den Ball. Einblicke in das Training des TSV Beckum. Von Ogulcan Balci, 8d, Gymnasium am Stadtpark Krefeld Die schrille Pfeife des Schiedsrichters ertönt. Das Spiel beginnt. Wie beim Pferderennen schießen die Spieler des TSV Beckum aus den „Startboxen“. Der … Training in der Kreisliga weiterlesen

13 Jahre Erfolg

Ramazan Tanriverdi führt seit vielen Jahren mit Erfolg einen Döner-Imbiss. Wie macht er das? Von Mihriban Cürük, 8d, Gymnasium am Stadtpark Krefeld Ein leises Summen der Kühlschränke, Plauderatmosphäre für die Familie am Vierertisch, türkische Musik plätschert leise im Hintergrund. Auf dem Tisch raucht ein Glas „Cay“ (Schwarztee). Der Dönerspieß dreht sich gleichmäßig und das Fleisch … 13 Jahre Erfolg weiterlesen

Am Ende kommt es immer anders

Knusprige Waffeln, ein herzhafter Käsekuchen und dazu noch eine heiße Schokolade. Läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen? Ein Besuch im Museumscafé Linn. Von Luca Staudacher, 8d, Gymnasium am Stadtpark Krefeld Fangen wir von vorne an. Im November 2009 eröffnete das Museumscafe im Archäologischen Museum Burg-Linn. Es ist von dem Eingang der Burg betretbar, um … Am Ende kommt es immer anders weiterlesen

Hier hält keiner die Füße still

In der Tanzschule „Area 47“ wird von Hip Hop über Jazz bis zu Dancehall alles gelehrt. Von Loredana Spinozzi, 8d, Gymnasium am Stadtpark Krefeld Die Musik wird lauter und die ersten fangen an sich zu bewegen. Der Kurstrainer steht vorne und zeigt die Schritte für die Aufwärmung. „Fünf, sechs, sieben, acht!“, ertönt es im Raum und die … Hier hält keiner die Füße still weiterlesen