Städt. Gymnasium Haan

Verkehrspolitik – K20n entlastet die Hochstraße

Am 13. November wurde die K20n feierlich für den Verkehr freigegeben. Aber die Bürger sind geteilter Meinung. Die Straße wird zwar viel genutzt, aber nur 65 Prozent der Befragten halten die Investition in Höhe von 8,3 Millionen Euro für sinnvoll. Andere hätten das Geld lieber in das Gruitener Rathaus, in das Gruitener Schwimmbad oder in andere soziale Projekte wie die Jugendförderung investiert. Sie finden, dass die Umgehungsstraße überflüssig und in Zeiten der Finanzkrise zu kostspielig ist.

Tischtennis – Haaner sind Vizelandesmeister

Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Haan verfehlt nur knapp den Einzug ins Bundesfinale in Berlin. Am 10. Februar wurde in Herne der Landessieger in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 1995-1998) ermittelt. Die Gewinner aus den fünf Regierungsbezirken in Nordrhein-Westfalen traten gegeneinander an und bestimmten den NRW-Sieger im Tischtennis.

Soziales – Fair einkaufen

Nach nur einem knappen Jahr ist das Projekt so gut etabliert, dass die Verkaufszahlen den Laden auf den Rang 10 aller Weltläden in Deutschland befördert haben. Die Idee des Weltladens entstand in Deutschland schon vor 20 Jahren mit der Intention, den fairen Handel weltweit zu unterstützen, indem man den benachteiligten Produzenten ermöglicht, ihre Arbeit und ihr eigenes Leben geregelt leben zu können und dafür einen angemessenen Arbeitslohn zu erhalten. Da sich so viele Bürger Deutschlands dieser Idee anschlossen, gibt es heute rund 800 Weltläden und 6000 Aktionsgruppen die den fairen Handel unterstützen.

Cafeteria – Pause im McBreak

Die Schüler warten ungeduldig auf ihr Essen, alle Vorbereitungen werden getroffen, das Rolltor öffnet sich, und der Andrang beginnt. Im Städtischen Gymnasium gibt es für alle Schüler und Lehrer eine Kantine, in der es für einen angemessen Preis etwas zu essen gibt, wie beispielsweise Baguettes oder belegte Brötchen.